Home Inspire der 1. Generation - von 1989 bis 1992
Typcode CB5
   
Inspire -
1. Generation

  Der "Accord Inspire" erschien 1989 in Japan als Sondermodell des Honda Accord der 4. Generation. Er verfügte über eine bessere Ausstattung, leicht geänderte Optik, sowie einem längeren Radstand. Dazu kam auch eine geänderte Motorenpalette. Unter anderem gab es einen neu entwickelten 5-Zylinder-Reihenmotor, der längs eingebaut wurde.

Karlheinz Korbmacher schreibt dazu: "Dieser Motor war längs eingebaut und trieb trotzdem die Vorderräder an. Das gelang, weil der Motor in einem Neigungswinkel von 35 ° nach rechts geneigt eingebaut wurde. Das hinter dem Triebwerk angeflanschte Getriebe gab die Kraft über eine Zwischenwelle an das links neben der Ölwanne plazierte Differential ab. Das linke Vorderrad konnte so direkt angetrieben werden. Der Antrieb des rechten Vorderrads verlangte einen größeren Aufwand: eine weitere Zwischenwelle wurde durch eine Öffung in der Ölwanne nach rechts geführt und dort mit der Antriebswelle verbunden.

Den unruhigeren Lauf des Motors aufgrund der ungeraden Zylinderzahl bekämpfte Honda mit einer Ausgleichswelle."

Den 5-Zylinder-Motor gab es als 2.0l-SOHC mit ca. 160 PS (G20A).

Der Honda Accord Inspire hatte noch ein sehr ähnliches Schwestermodell, den Honda Vigor. Inspire und Vigor der unschieden sich lediglich in wenigen äußeren Merkmalen und der Ausstattung. Außerdem wurde der oben beschriebene Motor auch im Ascot verbaut, der sonst fast dem normalen Accord glich.

Honda Inspire - Quelle: Karlheinz Korbmacher Honda Inspire - Quelle: Karlheinz Korbmacher