Home Informationen vom Genfer Autosalon 2005
   
Informationen zum Prelude

Honda Modellhistorie - alle Honda Autos auf einen Blick

Honda-News, Informationen, Gerüchte, neue Modelle

Links

Schwarzes Brett - Nachrichten, Angebote und Gesuche

Kontakt - Impressum, Emailadresse, Letzte Änderungen

Im Verlauf des Genfer Autosalons gab es verschiedene Informationen zur weiteren Modellpolitik von Honda. Dabei ging es nicht nur um die nächste Civic-Generation, sondern es gab auch Hinweise auf eine neue Modellpolitik.

Der TOV-Leser Daniel Garcia hatte auf dem Genfer Autosalon die Gelegenheit, mit den Designern des neuen Civic zu sprechen. Dabei kam u.a. zur Sprache, daß das in Genf gezeigte Civic-Konzept schon sehr nahe am endgültigen Serien-Civic sei. Mal abgesehen von der Reifen- und Felgendimension, sowie der großen Bremsanlage werden die meisten Details so bleiben. Selbst die futuristische Auspuffanlage dürfte es bis in die Serienproduktion schaffen (von der verglasten Front war allerdings keine Rede). Man geht damit offenbar eine eher sportlich orientierte, junge Zielgruppe an. Wer ein Familien-Auto sucht, wird bei Honda eher zum FR-V greifen.

In diesem Zusammenhang stellte Herr Tatsuya - Assistant Manager bei Honda Japan - unter anderem fest, daß der neue Civic das erste Auto sei, das unter dem neuen Honda-Vorstand Fukui entstanden sei. Daraus ergibt sich die Hoffnung, daß den Honda-Fans eine interessante Zeit bevorstehen wird. Der Civic sei bewußt so gestaltet, daß es kein vergleichbares Auto neben ihm geben solle. Und das dürfte auch eine Weile so bleiben, da die direkten Konkurrenten gerade überarbeitet wurden (VW Golf, Renault Megane, Ford Focus). Hondas Entscheidung ist sicher riskant, die Zeit wird zeigen, ob sie richtig war.

Darüber hinaus kam zur Sprache, daß Honda den europäischen Markt in den letzten Jahren sehr vernachlässigt habe. Viele interessante Modelle, genannt wurden unter anderem Acura TL, RSX/Integra und die japanischen Vans Odyssey und Elysion, seien hierzulande völlig unbekannt. Herr Tatsuya bestätigte, daß momentan daran gearbeitet werde, diese Autos (oder einige davon) auch nach Europa zu bringen. Allerdings mache es keinen Sinn, den hiesigen Markt mit neuen Modellen zu überfluten. Man werde diesen Plan schrittweise umsetzen. Aber dieser Prozeß hat angeblich schon begonnen.

Aus einem weiteren Gespräch des o.g. TOV-Lesers mit Presseleuten von Honda Europe, kann man noch folgende Fakten entnehmen:

1. Es wird auch wieder einen Civic-3-Türer geben, der aber später kommt. Er wird fast identisch zum 5-Türer sein.

  2. Möglicherweise wird das neue Civic Coupé aus den USA auch in Europa angeboten. Vermutlich sogar sehr nahe am gerade präsentierten Civic-Si Konzept (also 17"-Räder, Brembo-Bremsanlage, Leistung satt). Das wird vermutlich Hondas Antwort auf die bohrenden Fragen von Prelude- und Integra-Fans in Europa. Es gibt allerdings auch anderslautende Meldungen von offiziellen Stellen, nach denen das Coupé nicht nach Europa kommt.

3. Der neue Civic wird hochwertiger und stärker als sein Vorgänger. Es gibt keine schwächere Motorisierung als 140 PS und es wird keine SOHC VTEC Motoren mehr geben. Beim Diesel soll es lediglich den honda-eigenen 2.2-Liter geben, der früher angebotene kleine Diesel (von Isuzu übernommen) wird nicht mehr angeboten.

4. Es wird auch auf längere Sicht keinen Benzin-Direkteinspritzer von Honda geben (zumindest nicht in Europa), Grund: die Spritqualität (Schwefel-Anteil).

5. Der neue Civic IMA kommt im Frühjahr 2006 nach Europa. Es wird wieder die Limousine aus Amerika sein und er wird einen neuen Antrieb mit i-VTEC-Motor haben, der deutlich mehr Leistung bei ähnlichem Komfort (Laufruhe) bietet. Die Limousine wird von der Front her dem Coupé sehr ähnlich sein.

6. Es kommt wahrscheinlich wieder ein Civic Type-R mit mind. 200 PS, evtl. mehr, als Sondermodell vom Civic 3-Türer wie momentan auch. Genaueres ist noch nicht bekannt. Ob der Type-R tatsächlich auf den Markt gebracht wird, hängt nach offiziellen Aussagen von der Nachfrage ab.

7. Ein Legend mit IMA kommt nicht (zumindest nicht nach EU). Ansonsten wird der hiesige Legend fast alles an Bord haben, was der japanische Legend auch hat, abgesehen vom Nachtsicht-System. Genannt werden u.a. Spracherkennungssystem, kartengestütztes Zugangssystem (?), CMS, HIDS, klimatisierte Sitze vorn...

Quelle: TOV Artikel vom 2.3.2005