Home Accord der achten Generation - ab 2008
Typcodes CU1/CU2/CU3 (2.0/2.4/2.2iDTI)
   
Accord Limousine -
8. Generation

Technik

Galerie I

US-Accord

Spezielle Links

Accord Tourer

Accord Coupé

Accord Crosstour

Honda Accord - Modell 2008 - Quelle: Honda EuropeAuf der Automesse in Tokio 2005 zeigte Honda erstmals das Concept Car "Sports 4", der die Grundzüge des neuen 2008er Accord zeigte. Seit Juni steht er nun beim Autohändler.

Vom Vorgänger erbt der neue Accord u.a. die Motorenpalette und die Ausstattungsvarianten, beim Design legte man Wert auf Kontinuität. Nichtsdestotrotz tritt der neue Accord dank breiterer und niedrigerer Karosserie noch sportlicher und dynamischer auf.

Unter dem Blech hat sich eine Menge getan. U.a. bietet Honda nun auch erstmals modernste Fahrassistenzsysteme in einem Fahrzeug der automobilen Mittelklasse an. Aktiver Spurhalteassistent (LKAS), Adaptive Geschwindigkeitsregelung (adaptive cruise control, ACC) und Präventives Fahrerassistenzsystem (CMBS) waren bislang, auch bei Mitbewerbern, nur in der Oberklasse anzutreffen. Die drei Systeme werden als Sicherheitspaket für einen Aufpreis von ca. 2.500 Euro angeboten (nicht im 2.0er Benziner).

Die sonstigen technischen Daten haben sich im Vergleich zum Vorgänger auch geändert. Der 2-Liter-Vierzylinder (iVTEC) liefert jetzt 156 PS, beim 2.4er-Benziner sind es 201 PS, beide sollen effizienter geworden sein und erfüllen bereits jetzt die Euro5-Abgasnorm, die 2009 in Kraft treten soll. Der 2.2-Liter-Diesel wird in einer neuen Ausbaustufe verbaut (i-DTEC), die jetzt noch weniger Verbrauch bei weiter verringertem Partikelausstoß und höherer Leistung schafft (150 PS und 350Nm). Kombiniert werden die Motoren serienmäßig mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe, im Benziner gibt es optional auch eine intelligente 5-Gang-Automatik, die über eine Schaltwippe am Lenkrad auch sequenziell geschaltet werden kann. Wann es bei Honda endlich auch eine Automatik für den Diesel geben wird, ist nicht bekannt.

Acura TSX - Modell 2008 - Quelle: Honda JapanAls Schwestermodell zum europäischen Honda Accord wird es auch wieder einen Acura TSX für den amerikanischen Markt geben, hier vermutlich mit leicht angepaßter Optik und gehobener Ausstattung. Als Motor kommt hier grundsätzlich nur der große Benziner (2.4-Liter) zum Einsatz, wobei Gerüchten zufolge 2009 der Diesel auch in Amerika kommen soll.

News 2009: der unter dem Label Acura TSX verkaufte Euro-Accord ist jetzt auch mit einem 3.5-Liter-V6-Motor zu haben. Vermutlich soll dieses Fahrzeug den Acura TL ersetzen, der bislang auf dem amerikanischen Markt die Lücke zwischen Accord und Legend füllte.